logo
 
  1. Über Shopste >
  2. AGB

AGB von Shopste

1  Allgemeines
Die vorliegenden Nutzungsbedingungen klären die Beziehungen zwischen

  • dem  Unternehmen  Bludau Media und  den  Nutzern  der  Shopste Webseite
  • den Nutzern dieser Webseite untereinander.

Sie sollen dazu beitragen, die Shopste- Webseite zu einem sicheren Ort für ihre Nutzer zu
machen.

 1.1  Offizielle Währung
Shopste benutzt als offizielle Währung den Euro (EUR oder €).

2  Garantie für Dienste
Im  Rahmen  der  vorhandenen  Möglichkeiten  wird  eine  möglichst  hohe  Erreichbarkeit  der Website  angestrebt.  Systemausfälle  oder  technische  Mängel  sind  jedoch  nicht auszuschließen.  Für  eventuell  entstandene  Schäden  egal  welcher  Art  bestehen  keinerlei Entschädigungsansprüche gegenüber Shopste (Bludau-Media). Für  eventuelle  Systemausfälle  und  ihre  Folgen  im  Rahmen  von  technischen Entstörungsleistungen,  Wartungsleistungen  oder  Aktualisierungen  der  Shopste- Webseite oder der Webseiten seiner Provider bestehen ebenfalls keinerlei Entschädigungsansprüche gegenüber Shopste (Bludau-Media). Alle  von  Shopste angebotenen  Leistungen  sowohl  hinsichtlich  der  Funktionen  der Webseite wie der Natur oder Form der Leistungen können ohne Vorankündigung geändert, vervollständigt, vereinfacht oder abgestellt werden.

2.1  Entschädigungen
Shopste ist  weder  Käufer  noch  Verkäufer  und  gewährt  daher  keine
Entschädigungsleistungen bei

  • Nichtzahlungen
  • ungerechtfertigterweise gezahlten Beträgen
  • Geldverlusten im Rahmen der Bezahlung gekauften Artikels
  • im Rahmen einer Transaktion beschädigten, verloren gegangenen oder gestohlenen
    Gegenständen
  • betrügerischen Anzeigen
  • jedem  anderen  Verstoß  gegen  die  vorliegenden  Nutzungebedingungen,  gegen
    geltendes  Recht  in  Deutschland  oder  gegen  geltendes  internationales  Recht  in  diesem
    Bereich

Das  Mitglied  akzeptiert,  für  Shopste entstehende  Kosten,  darunter  Anwaltskosten, aufzukommen,  sollte  Shopste infolge  einer  Übertretung  der  vorliegenden Nutzungsbedingungen,  von  Rechten  von  diesem  Dritten  oder  des  Gesetzes  durch  das
betreffende Mitglied gerichtlich verfolgt werden.

2.2 Nutzung der Webseite
Die  Eintragung,  die  Beteiligung  an  Auktionen  sowie  Einkäufe  im  Rahmen  derselben  sind kostenlose Leistungen auf der Shopste-Webseite.

2.3.2  Provisionen
Jeder  Verkäufer,  der  über  Shopste Verkaufstransaktionen  realisiert,  schuldet  für  diese Verkaufsprovisionen,  deren  Höhe  in  der  Rubrik  Tarife  eingesehen  werden  können (LINK).

Die  Verkaufsprovision  ist  monatlich  fällig  und  wird  jeweils  in  dem  auf  den Transaktionsabschluß folgenden Monat zur Abrechnung gebracht. Nicht  zu  Ende  geführte  Transaktionen  können  als  solche  deklariert  werden,  um  fällige Verkaufsprovisionen  nicht  zahlen  zu  müssen,  sind  aber  hierfür  von  Shopste  zu akzeptieren. 

3  Shopste-ACCOUNT

3.1  Einrichtung von Accounts
Die  Einrichtung  von  Accounts  bei  Shopste ist  kostenlos  und  setzt  die  Annahme  der vorliegenden Nutzungsbedingungen voraus.Die Einrichtung von Accounts bei Shopste führt automatisch zur Anmeldung zu den von Shopste angebotenen Leistungen.
Jede  natürliche  oder  juristische  Person  kann  nur  einen  Account  anmelden,  es  sei  denn, Shopste erteilt auf Antrag hierfür zuvor schriftlich die Genehmigung.Zwecks  Einrichtung  eines  Accounts  füllt  der  Nutzer  ein  Online-Anmeldeformular  aus.  Der
Nutzer  verpflichtet  sich,  in  seiner  Anmeldung  wahrheitsgemäße,  ehrliche  und  vollständige Angaben  zu  machen.  Er  verpflichtet  sich  ferner,  Shopste von  jeder  Änderung  seiner persönlichen Kenn-  und Kontaktdaten zu informieren (Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefon…). Für  den  Fall,  daß  sich  eine  dieser  Informationen  als  falsch,  unvollständig,  veraltet, exzentrisch oder beleidigend herausstellt, behält sich Shopste das Recht vor, im Rahmen der vorliegenden Nutzungsbedingungen gegen das Mitglied vorzugehen.
Sind  alle  erforderlichen  Anmeldeformalitäten  ausgeführt,  wird  das  Mitglied  Inhaber  eines persönlichen Accounts, zu dem er im Rahmen anonymer Kennung anhand eines individuell gewählten Benutzernamens (Login) und eines automatisch vergebenen Paßwortes Zugang hat. Mitgliederhandlungen erfolgen ausschließlich über den Mitglieder-Account.
Mit  seiner  Anmeldung  akzeptiert  das  Mitglied  den  Erhalt  des  Newsletters  der  Shopste Webseite.  Die Shopste-Newsletter  enthalten  wichtige  Informationen  für  die  richtige Handhabung der Homepage. Um die Privatsphäre des Mitglieds zu respektieren, hat dieses jedoch über seinen Account die Möglichkeit, den Erhalt des Newsletters abzubestellen. Es akzeptiert damit, auf eine wichtige Informationsquelle zu verzichten.

 3.2  Wahl des Logins
Die Wahl des Mitglieder-Logins ist frei. Zu beachten ist aber:

  • Ein Login darf nicht irreführend, mißbräuchlich oder beleidigend sein.
  • Unzulässig sind Anspielungen auf eine Symbolik, die zu Gewalt, Diskriminierung und Rassenhaß  aufruft  oder  die  auf  Personen  oder  Ereignisse  anspielt,  welche  im Kontext zu Kriegs-, Terror- oder anderen -handlungen stehen.
  • Unzulässig  sind  (absolute  und  relative)  Hypertextlinks,  Telefonnummern, Postanschriften und E-Mail-Adressen.
  • Sie dürfen die Privatsphäre und Integrität einer Person nicht angreifen.
  • Es dürfen keine Ortsnamen verwendet werden wie z.B. "Oldenburg" - oldenburg.shopste.com
  • Es dürfen keine Branchenbezeichnungen verwendet werden wie z.B. "Computer" - computer.shopste.com

3.3  Schließung von Accounts
Die Schließung eines Accounts ist möglich:

  • auf  Initiative  seines  Inhabers,  der  hierfür  per  E-Mail  an  die  info@shopste.com einen  schriftlichen  Antrag  richtet.  Voraussetzung  für  die Schließung des Accounts ist, -  daß der Kontostand Null beträgt (ein Negativsaldo zugunsten von Shopste ist vorab zu begleichen).
    -  daß Käufe und Verkäufe, an denen das Mitglied beteiligt ist, beendet und die
    damit zusammenhängenden Transaktionen abgeschlossen sind.
  • Die vorübergehende Sperrung oder endgültige Schließung eines Accounts ist möglich:
     auf  Initiative  von  Shopste.  Bei  Nichtbeachtung  der  vorliegenden Nutzungsbedingungen  oder  Eintreten  einer  der  nachstehenden  Situationen  behält sich  Shopste das  Recht  vor,  einen  Account  vorübergehend  zu  sperren  oder
    endgültig zu schließen:

-  Das Mitglied wird handlungsunfähig oder ist verstorben.
-  Auf zwei wiederholte Anschreiben von Shopste wurde keine Antwort erteilt.
-  Das  Mitglied  hat  sich  mindestens  zwei  Monate  nicht  mehr  bei  Shopste eingeloggt.
-  Das  Mitglied  hat  bei  seiner  Anmeldung  unrichtige  oder  willkürlich unvollständige Angaben gemacht.
-  Das  Mitglied  hat  Auktionen  oder  Kaufangebote  in  unvernünftiger  Höhe unterbreitet.
-  Das Mitglied hat zu viele negative Bewertungen erhalten.
-  Das Mitglied hat sich ungebührend verhalten.
-  Das Konto weist seit 2 Monaten oder länger einen Negativstand aus.
-  Das  Mitglied  hat  die  vorliegenden  Nutzungsbedingungen  generell  nicht beachtet.

Jede Kontoauflösung wird von Shopste per E-Mail bestätigt. Einem Mitglied, dessen Account vorübergehend gesperrt oder definitiv geschlossen wurde, ist es untersagt, sich ohne die vorherige schriftliche Genehmigung seitens Shopste erneut anzumelden. Bei Nichtbeachtung dieser Klausel behält sich Shopste gerichtliche Schritte vor.

4.2  Verkäufer-Deontologie
Der Verkäufer verpflichtet sich

  • die  volle  Verantwortung  für  den  Verkauf  seiner  Gegenstände  und  Waren  zu übernehmen.
  • nur  solche  Gegenstände  und  Waren  zum  Verkauf  zu  stellen,  die  er  tatsächlich besitzt,  deren  rechtmäßiger  Eigentümer  er  ist oder  die  er  durch  den  rechtmäßigen Eigentümer zu veräußern ermächtigt ist. Er verpflichtet sich ferner, dem potentiellen Käufer die Ware unverzüglich zur Verfügung zu stellen.
  • nur Gegenstände und Waren anzubieten, die in einem einwandfreien Zustand sind und  keine  versteckten  Mängel  aufweisen,  gegebenenfalls  den  Preis  und  die Beschreibung  der  Ware  ihrem  tatsächlichen  Zustand  anzupassen  sowie  in  der Beschreibung so präzise wie möglich auf etwaige Mängel aufmerksam zu machen.
  • auf der Shopste-Homepage zum Verkauf gestellte Gegenstände nicht gleichzeitig auf  anderen  virtuellen  Verkaufsplattformen  (Websites)  oder  anderen  Marktplätzen (Kleinanzeigen,  Messen…)  zum  Verkauf  anzubieten.  Gleichermaßen  verpflichtet  er sich,  einen  Gegenstand  nicht  mehrfach  in  verschiedenen  Rubriken  der  Shopste Plattformen einzustellen.
  • im Rahmen der bestehenden Rubriken diejenige zu wählen, die seinem Gegenstand am  ehesten  entspricht.  Sollte  er  dort  keinen  Verkaufserfolg  erzielen,  darf  er  den Gegenstand in eine andere, gültige Rubrik verschieben. In "Sonstige", “Andere” usw. wird  nur  dann  eingestellt,  wenn  ein  anders  gültiges  Register  nicht  besteht.   Bei Nichteinhaltung  dieser  Regel  behält  sich  Shopste das  Recht  vor,  durch  seinen Support oder seine Moderatoren Verschiebungen zwecks Korrektur vorzunehmen.
  • die Begriffssuchfunktion nicht zu mißbrauchen. So sieht er davon ab, in den Titel oder die Beschreibung seines Gegenstands Begriffe einzufügen, die nichts mit dem zum Verkauf gestellten Gegenstand zu tun haben.
  • keine  Kauf-  oder  Tauschinserate  sowie  Werbemitteilungen  oder  Links  zu kommerziellen  Webseiten  zu  veröffentlichen.  Er  verpflichtet  sich desweiteren  davon  abzusehen, über  oder  unter  Umgehung  von  Shopste Kontakt
    mit Mitgliedern aufzunehmen, um diesen Waren zum Kauf anzubieten oder sie zum Verkauf zu verleiten.
  • das Spiel von Angebot und Nachfrage nicht zu beeinflussen, indem Angebote nur zu dem Zweck unterbreitet werden, den Preis für eine zum Verkauf gestellte Ware in die Höhe zu treiben.
  • die Kosten für den Verkauf auf Shopste nicht auf den Verkaufspreis aufzuschlagen. Der vom Käufer zu zahlende Betrag ist der endgültige Verkaufspreis zuzüglich der möglichen Kosten für die Lieferung und/oder Zahlung, sofern diese Kosten eindeutig in  der Warenbeschreibung  als  zu  Lasten  des  Käufers  gehend  angegeben  werden. Ansonsten kann der Verkäufer keinen Anspruch darauf erheben.
  • die verkaufte Ware spätestens 2 Wochen nach Eingang der Bezahlung dem Käufer zuzusenden, es sei denn,  es  wurde zuvor  anderes  vereinbart.  Der Verkäufer  sorgt unter  anderem  für  eine  hinreichend  schützende  Verpackung  der  zu  versendenden Ware. 

5  ZUSTÄNDIGE GERICHTBARKEIT
Für alle Streitigkeiten sind die Gerichte von Oldenburg (Oldb) in Deutschland zuständig.